Der MGV „Concordia“ Morsbach war beim Schubkarrenrennen bei der Morsbacher Kirmes 2011 wieder aktiv!

Der MGV „Concordia“ Morsbach war beim Schubkarrenrennen bei der Morsbacher Kirmes 2011 wieder aktiv!

Das traditionelle Schubkarrenrennen am Kirmessonntag war wieder der Höhepunkt der viertägigen Morsbacher Kirmes. Bestens vom Heimatverein Morsbach organisiert und vorbereitet wurde das Spektakel zu einem ganz besonderen Erlebnis für die zahlreichen Zuschauer an der Rennstrecke. Es mögen schon mehrere Tausend Besucher gewesen sein, die dicht gedrängt in der Ortsmitte, die in verschiedene Klassen aufgeteilten, Rennläufe verfolgten. Darunter auch ein Rennstall des MGV „Concordia“ Morsbach.

Die jungen Sänger des Chores hatten sich beim Bau eines konkurrenzfähigen Fahrzeuges wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Chefkonstrukteur Michael Deipenbrock brachte ein Vehikel an den Start, dass den Mitbewerbern in allen Belangen weit überlegen war. Der elegante, windschlüpfrige Eigenbau Marke „Deipi“ ließ Höchstgeschwindigkeiten zu, die zwangsläufig zum Sieg führen mussten.

Rennleiter und Kommentator Werner Puhl brach, auf dem Kommandostand im Kreisverkehr, in wahre Begeisterungsstürme aus. Auch das applaudierende Publikum an der Rennpiste war von den Fahrkünsten des „Concordia-Teams“, mit Daniel Schneider, Alexander Kötting und Michael Deipenbrock, sehr angetan und jubelte den Akteuren, beim überqueren der Ziellinie nur so zu. Entsprechend wurde dieser Sieg auch bei der anschließenden Pokalüberreichung auf dem Kirmesplatz gefeiert.

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentare sind geschloßen.