Michael Diederich neuer Vorsitzender des MGV „Concordia“ Morsbach

Michael Diederich neuer Vorsitzender des MGV „Concordia“ Morsbach

Morsbach.  Bei der Jahreshauptversammlung des MGV „Concordia“ Morsbach für das Jahr 2020, die Corona bedingt erst kürzlich im Dorfhaus in Siedenberg stattfand, standen die Vorstandswahlen im Vordergrund der Tagesordnung. Sie waren deshalb so wichtig, da nach dem Tod des langjährigen Vorsitzenden Heinz Stockhausen eine neue Vereinsspitze gewählt werden musste und auch Kassierer Josef Ley, der genau 50 Jahre die Vereinskasse führte, trat von diesem Amt zurück. Auch für ihn musste ein Nachfolger gewählt werden. Im Vorfeld hatte der Vorstand des Chores den Sänger Michael Diederich zum Interim-Vorsitzenden bestellt, der auch die Versammlung eröffnete, an der fast alle Sänger teilnahmen. Michael Diederich hob in seiner Begrüßung die besonderen Verdienste des verstorbenen Vorsitzenden Heinz Stockhausen, während seiner über 20-jährigen Amtsführung, hervor. In vorbildlicher Weise und mit seinem unermüdlichen Einsatz mit großem Wissen und Können und ausgesprochener Kameradschaft habe er stets die Belange des Chores vertreten. Heinz Stockhausen war nicht nur ein guter Vorsitzender, sondern auch ein ausgezeichneter Bariton-Solist. Schließlich wählte die Versammlung Michael Diederich einstimmig zum neuen Vorsitzenden des MGV „Concordia“ Morsbach. Auch ein neuern Kassierer wurde schnell gefunden. Joachim Quast tritt die Nachfolge von Josef Ley an, den die Versammlung nach seiner über 50-jährigen Vorstandsarbeit zum Ehrenmitglied ernannte. Auch den verstorbenen Vorsitzenden Heinz Stockhausen ernannte die Versammlung posthum zum Ehrenvorsitzenden. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören weiter Peter Ozolins als erster Geschäftsführer und Heinz Jansen als zweiter Vorsitzender an. Zweiter Geschäftsführer ist Johannes Orthen.  Neue Kassenprüfer wurden Mario Hermann und Egon Kölzer. Geehrt wurde weiter Stefan Koch für 70 Jahre aktives Singen im MGV „Concordia“ und Rainer Steig für seine besonderen Verdienste im Chor.  Beim MGV „Concordia“ Morsbach schlägt sich auch die Altersstruktur der Sänger negativ nieder. Nach der langen Coronapause und altersbedingt kehren einige Sänger nicht mehr in den Probebetrieb zurück. Umso erfreulicher war der Zugang von einigen neuen Sängern. Peter Ozolins hatte die Aktivitäten des Chores in seinem Jahresbericht zusammengefasst. Auch der letzte Kassenbericht von Josef Ley fand die uneingeschränkte Zustimmung der Versammlung und der beiden Kassenprüfer. Der MGV „Concordia“ Morsbach musste sich auch nach einem neuen Probelokal umsehen. Das bisherige Probelokal Gaststätte Nr. 9 wurde geschlossen. In Absprache mit der Gemeinde Morsbach fand der Chor im neuen Kulturbahnhof vorübergehend eine neue Probestätte. Da auch hier auf Grund der Corona Bestimmungen derzeitig noch keine Proben stattfinden können, dient derzeitig das Bürgerhaus in Steeg als Ausweichquartier. Natürlich steht auch weiterhin das leistungsbezogene Singen wieder im Vordergrund. Für einige fest vorgesehene Auftritte beginnt jetzt wieder die wöchentliche Probearbeit mit Chorleiter Hubertus Schönauer. Im kommenden Jahr will der Chor ganz groß sein 140-jähriges Bestehen feiern, für das die Vorbereitungen jetzt schon in Angriff genommen werden sollen. Hierfür wird eigens ein Festausschuss gegründet. Mit einem gemütlichen Beisammensein schloss die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.