Lange Nacht der Republik Morsbach 2019

Lange Nacht der Republik Morsbach 2019

X3. Lange Nacht in der Republik Morsbach

Der MGV „Concordia“ hat sich auf der Veranstaltung der „Langen Nacht in der Republik“ mit einem Stand mit französischem Wein und Käse präsentiert. Der Wein wurde uns vom Winzer Hans-Peter Hermes für dieses Event zur Verfügung gestellt, der uns auch beim Ausschank geholfen hat. Der gute Wein und die kleinen Käseteller wurden sehr gelobt. Wir hatten wohl den Geschmack der Wein und Käseliebhaber getroffen.

Nach langer Planung und Beschaffung der Materialien konnten wir mit vielen fleißigen Helfern aus unserem Verein am Samstagmittag mit dem Aufbau unseres Standes beginnen. Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung war unser Bistro „Petite Morsbach“ einsatzbereit. Die Betreiberin des Bastelstübchens Morsbach Belinda Stocks hatte uns bei der Gestaltung noch einige Tipps gegeben und auch etwas Material dafür zur Verfügung gestellt.

Für die Musikalische Unterhaltung sorgte Andres Brast, der mit einer Mischung aus französischen Chansons und heutiger Popmusik die Besucher gut unterhalten hat.

Auch unsere Bedienungen, die mit Baskenmütze und rotem Halstuch ein bisschen französisches Ambiente versprühten, gaben Ihr bestes damit die Gäste immer gut versorgt waren.

Nach Ende der Veranstaltung bauten wieder viele fleißige Hände unseren Stand ab. So das um ca.1:15 Uhr der Platz wieder in seinem ursprünglichen Zustand war.

 

Ausschnitt aus Oberberg Aktuell von „Ute Sommer“

Mit Spezialitäten wie „Fromage, Baguette, Vin rouge, Pastis et Café noir“ transportierte der MGV Concordia das französische Lebensgefühl des „Savoir Vivre“ ins Oberbergische. Mit – Ideengeber war hier MGV Sänger Peter Ozolins, der zusammen mit seiner Frau Edith beruflich 15 Jahre in Toulouse, der Hauptstadt der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon zu Hause war.

Extra mit dem Fahrrad aus Wissen angereist gönnte sich Markus mit dem „Grand Chemin“ ein Gläschen trockenen Merlot.

Die „freundliche“ Bedienung

Grillfest vor der Sommerpause

Grillfest vor der Sommerpause

Mit einer Grillparty verabschiedeten sich die Sänger des MGV „Concordia“ Morsbach in die Sommerpause. Dieses Grillfest auf der Wiese von Vorsitzenden Heinz Stockhausen in Niederdorf ist bereits zur Tradition geworden. Fast alle Sänger, zum Teil auch mit ihren Frauen, waren gekommen, um bei guten Speisen und kühlen Getränken das erste Sängerhalbjahr ausklingen zu lassen. Ein Bautrupp hatte tags zuvor mit dem Aufstellen eines kleinen Zeltes und einigen Tischen und Bänken den Festplatz hergerichtet. So kam bei der großen Sängerfamilie im Laufe des Abends beste Stimmung auf. Für die Sänger der „Concordia“ gilt es sich auch nach der Sommerpause auf den anstehenden großen Gesangwettstreit in Hessen vorzubereiten. Am 27. Oktober nimmt der Chor an einem Wettstreit in 63579 Freigericht Bernbach teil. Diesen Wettstreitbesuch verbindet der MGV „Concordia“ mit einem Ausflug ins nahe liegende Frankfurt. Hier ist eine Stadtführung in der Altstadt-Sachsenhausen und eine Panoramaschifffahrt auf dem Main entlang der Skyline Frankfurts vorgesehen. Nach einer Übernachtung im Hotel „Ysenburger Hof“ in Langenselbold geht es am nächsten Tag zum Wettbewerb in Bernbach.

Jubilarenehrung 2019 in Bielstein

Jubilarenehrung 2019 in Bielstein

Bei der zentralen Jubilarehrung in Bielstein wurden auch   fünf Sänger des MGV „Concordia“ Morsbach ausgezeichnet.

Morsbach März 2019

Insgesamt 99 Sängerinnen und Sänger wurden am Samstag in der Aula des Schulzentrums Bielstein vom Chorverband Oberberg für ihre langjährige Treue zum Chor ausgezeichnet. Darunter auch fünf Sänger des MGV „Concordia“ Morsbach. Davon einer, der ganz seltenen Sängerjubilare. Walter Moll (2.Tenor) singt nun schon 70 Jahre in der „Concordia“.   Er zählt immer noch zu den pünktlichsten und treuesten Sängern des Chores. Ihm wurde, mit zwei weiteren Sängern aus Müllenbach und Wipperfürth, eine ganz besondere Auszeichnung zuteil. Der MGV „Concordia“ Morsbach hat Walter Moll viel zu verdanken. Er war nicht nur 18 Jahres Vorsitzender des Vereins und arbeitete viele Jahrzehnte im Vorstand, sondern er stand dem Chor auch lange Zeit als Vize-Chorleiter zur Verfügung. Walter Moll ist ein Urgestein der „Concordia“

Weitere vier Sängerjubilare des MGV „Concordia“ Morsbach erhielten für langjähriges Singen in Chor Urkunden und Ehrennadeln. Hans Kurt Schneider (1.Bass) singt nun schon 50 Jahre im Chor. Auch er gehört zu den ganz treuen und pünktlichen Sängern auf den sich der Chor stets verlassen konnte. Wenn bei Veranstaltungen der „Concordia“ Arbeitseinsatz gefragt war, konnte man mit seiner Unterstützung immer rechnen. Ebenso wie bei den Sängern Rainer Steig und Achim Birkhölzer (2.Tenor), die für 40 Jahre aktives Singen im MGV „Concordia“ Morsbach ausgezeichnet wurden. Rainer Steig war viele Jahre zweiter Vorsitzender der „Concordia“ und Achim Birkhölzer gehört als erster Notenwart immer noch dem Vorstand des Chores an. Drei aktive Sänger auf die stets Verlass war und auf die ein Chor schlecht verzichten kann. Schließlich kann Christof Birkhölzer (1.Bass) auf 25 Jahre aktives Singen im MGV „Concordia“ Morsbach zurückblicken. Auch seine positive Einstellung zum Chor, sein pünktlicher und regelmäßiger Probenbesuch zeichnen ihn ganz besonders aus. Die Sängerjubilare wurden am Samstag vom Gesamtchor nach Bielstein begleitet. Der MGV „Concordia“ Morsbach, unter der Leitung von Hubertus Schönauer, gestaltete die zentrale Ehrung mit einigen Liedvorträgen.

Vorsitzender Heinz Stockhausen und Geschäftsführer Peter Ozolins sprachen den fünf Sängerjubilaren der „Concordia“ die herzlichsten Glückwünsche aus und überreichten noch ein Geschenk.