Nachruf

Nachruf

Der MGV „Concordia“  Morsbach  e.V.  trauert um seinen 1. Vorsitzenden 

Heinz Stockhausen

Mit tiefer Trauer erfüllt erreichte uns die Nachricht vom Tod unseres 1.Vorsitzenden Heinz Stockhausen, der nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben ist.  Heinz Stockhausen gehörte unserem Chor seit 1978 als aktiver Sänger an. Seit 1998 bis zu seinem Tod war er 1. Vorsitzender des Chores. Während seiner Zeit als  Sänger  und 1. Vorsitzender erwarb  sich der Verstorbene  auf vorbildliche Weise durch seinen unermüdlichen Einsatz, mit großem Wissen und Können und ausgesprochener Kameradschaft unzählige Verdienste um die Belange des MGV „Concordia“ Morsbach.  Er war dem Chor nicht nur ein guter Vorsitzender, sondern auch ein ausgezeichneter Bariton-Solist. Wir danken ihm für seinen Einsatz und werden ihn stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Frau und seiner Familie. In unserem Herzen singt er auf ewig weiter. 

MGV „Concordia “1882 Morsbach e. V.

der Vorstand

Absage der Chorproben für November 2020

Absage der Chorproben für November 2020

 

Liebe Sänger des MGV „Concordia“ Morsbach

Aufgrund der neuen Vorgaben durch das Corona-Kabinett, hat der Vorstand des MGV „Concordia“ Morsbach entschieden, die Chorproben bis auf weiteres ausfallen zu lassen.

Auch die für den 7.November 2020 geplante Jahreshauptversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wir werden die Lage weiter beobachten und sobald es die erlassenen Verordnungen erlauben, die Chorproben wieder aufnehmen und einen neuen Termin für die Jahreshauptversammlung ansetzen.

Dies geschieht ausschließlich zum Schutz von uns allen und vor allem der älteren Sänger. 

Der Vorstand des MGV „Concordia“ Morsbach

 

Chorprobe unter Corona-Bedingungen

Chorprobe unter Corona-Bedingungen

Die Zahl der Corona -Infizierten steigt täglich, auch im Bereich von Morsbach. Deshalb möchten wir noch einmal darauf Aufmerksam machen, das Eigenverantwortung gefragt ist. Wir können alle unseren persönlichen Beitrag leisten. Dazu gehört das wir solange es uns noch erlaubt ist Chorproben abzuhalten wir uns auch an die Hygieneregeln halten.

Hier noch einmal die Vorgaben des Oberbergischen Kreises:

  • Abstand zwischen den Sängern bei der Probe 2m in jede Richtung.
  • Jeder Sänger hat seinen festen Platz auf dem er die ganze Probe bleibt.
  • Es ist bis zum erreichen des Sitzplatzes ein Mund- und Nasenschutz  zu tragen.
  • Der Mund- und Nasenschutz soll erst abgenommen werden ,wenn man seinen Platz eingenommen hat und wieder aufgesetzt werden wenn man den Platz verlässt
  • Die Hände sollen am Eingang desinfiziert werden.
  • Jeder nimmt seine Notenmappe mit nach Hause.

Diese Regeln gelten solange bis der Kreis sie aufhebt, oder neue Regeln erstellt werden.

Der Vorstand.