Edmund Quast über 70 Jahre aktiv im MGV „Concordia“ Morsbach

Edmund Quast über 70 Jahre aktiv im MGV „Concordia“ Morsbach

Ein ehemaliger aktiver Sänger des MGV „Concordia“ besuchte jetzt Morsbach.

Ein ehemaliger aktiver Sänger des MGV „Concordia“ besuchte jetzt Morsbach.

Morsbach. ​​ Ein ehemaliger aktiver Sänger des MGV „Concordia“ Morsbach besuchte jetzt Morsbach. ​​ Elmar Adler, viele Jahre eine Führungsstimme im 2 Bass unseres Chores, zog es vor​​ einigen Jahren zu seinen Kindern nach Weimar. Hier schloss er sich dem dortigen Handwerkerchor an, mit dem er eine Chorreise in seine alte​​ Heimat nach​​ Morsbach unternahm. Die Sänger​​ aus Thüringen​​ wohnten im Hotel „Zum goldenen Acker“ und​​ sangen auch​​ beim Freundschaftskonzert des MGV „Eintracht“ Morsbach. Unvergessen ist die Zeit mit Elmar Adler als aktiver Sänger der „Concordia“. Elmar war nicht nur​​ ein guter Sänger, sondern auch, bei vielen Vereinsfesten, ein zünftiger Stimmungsmacher. ​​ So bleiben die​​ lustigen Auftritte mit den „Bibbis“ an Karneval und den gemütlichen Abenden des MGV „Concordia“ in bester Erinnerung. Die Sänger unseres Chores freuten sich auf ein Wiedersehen mit dem alten Sangesbruder Elmar. Eine Abordnung des Vorstandes mit Vorsitzenden Heinz Stockhausen begrüßten Elmar Adler und seinen Handwerkerchor im Festzelt in der Wisseraue und überreichten ein Gastgeschenk.

Erfolg beim Wettstreit

Erfolg beim Wettstreit

Großer Erfolg des MGV „Concordia“ Morsbach beim Gesangwettstreit

 

Morsbach. ​​ Der MGV „Concordia“ Morsbach nahm am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg am Gesangwettstreit beim​​ Bruderverein MGV „Eintracht“ teil.

Der Chor, unter der Leitung von Hubertus Schönauer, trat in der Klasse M4 beim Volksliederwettbewerb an und holte gegen drei weitere starke Chöre alle ersten Preise.

Mit der höchsten Punktzahl in dieser Klasse wurde dem Chor von den beiden Wertungsrichtern der erste Klassenpreis und der erste Dirigentenpreis zugesprochen. Zum Vortrag kamen die Lieder „Kein schöner Land“ mit dem Baritonsolo von Heinz Stockhausen, „Wolga“ und „Soon Ah Will BE Done“. Groß war natürlich die Freude, als am späten Nachmittag im Festzelt in der Wisseraue das Ergebnis bekannt gegeben wurde. Vorsitzender Heinz Stockhausen​​ und der 2. Geschäftsführer Peter Ozolins nahmen Urkunde und Preisgeld entgegen. Dieser großartige Erfolg wurde natürlich von den Sängern noch gebührend gefeiert. Auch Chorleiter Hubertus Schönauer war noch aus Ottfingen gekommen, um mit seinen Sängern auf den schönen Erfolg anzustoßen.